twitterfacebookgooglexinglinkedin

Ausmalbücher & Co

Ausmalbücher & Co

Erwachsene mit kindlichem Gemüt

Wir alle durften schon mal schmunzelnd dabei zusehen, wie ein Vater mit seinen Kindern am Strand Burgen und Häfen aus Sand konstruiert, der Nachwuchs leicht gelangweilt daneben sitzt und zuschaut, während der Papa mit architektonischer Sensibilität Großartiges vollbringt. Sein Umfeld nimmt er vor lauter Spielfreude gar nicht mehr wahr – ein ungeheuer sympathischer Zug. Erwachsene mit kindlichem Spieleifer wirken zutiefst lebendig, fröhlich und, ja, glücklich und zufrieden. Das weiß ich aus eigener Erfahrung. Habe ich das Glück, in einem Kreis von Kindern mitspielen zu dürfen, geht es mir gut. Es werden fast vergessene Seiten neu hervorgeholt, die Kreativität ist eine andere, oft wird getobt und laut gelacht. Ausgelassenheit in ihrer reinsten Form.

Benötigen wir Kinder als Alibi, um das Kind in uns zu spüren? Psychologen könnten sicher an dieser Stelle viel Wichtiges und Erhellendes zu diesem Thema beitragen. Ich selbst bleibe mal auf dem Boden der praxisbezogenen Tatsachen. Denn vor kurzem überraschte mich der Buchhändler meines Vertrauens mit einem Newsletter zu dem Thema „Der neue Trend – Ausmalbücher für Erwachsene“. Ich reagierte sofort mit einem Klick, denn ich wollte sehen, was sich dahinter verbirgt. Ich saß schon oft mit meiner Tochter gemütlich beim Tee und beschäftigte mich mit ihren Ausmalbildern! Zum einen, weil ich bezüglich der Anfertigung frei gestalteter Bilder komplett unbegabt bin und es genieße, nur mit Farben zu hantieren, zum anderen entspannt mich diese Tätigkeit auch ungemein. So gehörte ich nie zu den Müttern, die sich bei der Kita beschweren, dass die Kinder nach dem Essen „immer nur malen“. Meine Tochter war zur Abholzeit immer tiefenentspannt. Wo war ich? Ach ja, der neue Trend. Die von meinem Buchhändler vorgeschlagenen Ausmalbücher für Erwachsene enttäuschen mich dahingehend, dass sie eben für Erwachsene sind. Zen-zentriert, kompliziert und sicher nicht verspielt. Da kann ich auch gleich zu einem Malkurs für Erwachsene gehen. Ich werde mir lieber weiterhin die Ausmalbilder meiner Tochter schnappen, tolle Kinderliteratur lesen und mit kurzbeinigen Wesen laut lachend durch den Garten toben. 100% Kind, ohne erwachsene Geschmacksverstärker. Gesund, nachhaltig, unkompliziert.

Christine Wolter | staatl. gepr. Übersetzerin/Dolmetscherin & Texterin

Written by norak