twitterfacebookgooglexinglinkedin

Sensible Rapper-Übersetzer

Sensible Rapper-Übersetzer

HipHop-Sprache weltweit. Einige Standardbegriffe werden international gerappt. Ob „freestylen“ oder das gute alte „Check it out!“ – Rapper aus allen Herren Länder haben diese Begriffe bereits tausendfach in ihre Reime geworfen.

Die Rapper Flaco Flow und Melanina aus Bogotá, deren CDs sich nicht besonders gut verkaufen, deren Songs „De Barrio en Barrio“ und „La Jungla“ jedoch via You Tube Millionenfach durch die Welt geklickt werden, stellten sich auf einem Workshop des „Translating HipHop“-Projekts in ihrer Heimat Bogotá einer ganz neuen Aufgabe: Sie mussten sich Kollegen aus anderen Ländern, die der spanischen Sprache nicht mächtig sind, verständlich machen. Wortwitze, Anspielungen und Doppeldeutigkeiten erschließen sich zunächst nur den Muttersprachlern. Das Haus der Kulturen der Welt (HKW) in Berlin hat diese Workshops, die 2011 außer in Bogotá noch in Beirut, Manila und Nairobi stattgefunden haben, organisiert. HipHop-Musiker übersetzten fremde Texte in ihre jeweilige Sprache und traten damit auf.

Und die Rapper kamen an ihre Grenzen. Beim Übersetzen der Hooks hatten die Rapper-Übersetzer schnell einige Silben gleich, die Strophen jedoch brachten die Musiker-Köpfe zum Rauchen. Um hier Silbe für Silbe rappen zu können, hatten viele das Gefühl, mindestens ein Jahr Arbeit vor sich zu haben. Schon allein wegen des „Flows“. Sprachen haben ihre eigene Taktung, teils synkopierte Sprachmelodien mit buntgemischten Slangvarianten schlängeln sich in den Songs eigenwillig um die Beats. Und ohne Kenntnis der ganzen, dem Text zugrundeliegenden Geschichte, konnten die Rapper die zum Teil vielschichtigen Metaphern nicht sinnvoll übersetzen. Übersetzen als kulturübergreifende Aufgabe, die durch ausgesprochen komplexe soziale Zusammenhänge zu einer sensiblen Meisteraufgabe wird. Wortwörtliche Übersetzungen wirken hier lächerlich. Wo Reis zum Frühstück zur Alltäglichkeit gehört, muss eine Übertragung in eine andere Sprache Lebensumstände und Gewohnheiten in der Zielsprache berücksichtigen. Das Übersetzen der HipHop-Sprache fordert dem Übersetzer scheinbar alles ab, was lebendige Sprache ausmacht: Melodie, Rhythmik, Versmaß, Inhalt und genaue Kenntnisse der kulturellen und sozialen Zusammenhänge des jeweiligen Landes. Translation Programs: Valete!

 

Christine Wolter
staatl. gepr. Übersetzerin
Texte & Korrektorat      

Written by editor